Kant und die Berliner Aufklärung.
Akten des IX. Internationalen
Kant-Kongresses.


5 Bde. Hrsg. i. A. der Kant-Gesellschaft e.V. von Volker Gerhardt, Rolf-Peter Horstmann und Ralph Schumacher. Berlin/New York 2001.

Bd. 1: Hauptvorträge. – Bd. 2: Sektionen I–V. – Bd. 3: Sektionen VI–X. – Bd. 4: Sektionen XI–XIV. – Bd. 5: Sektionen XV–XVIII

Bd. 1: Hauptvorträge

Eröffnung

Volker Gerhardt/Rolf-Peter Horstmann, Berlin: Begrüßung und Danksagung .....3

Manfred Baum, Wuppertal: Warum Kant? .....7

Verleihung des 1. Internationalen Kant-Preises an Sir Peter F. Strawson

Volker Gerhardt, Berlin: Zur Eröffnung .....21

Rolf-Peter Horstmann, Berlin: Laudatio .....25

 

Hauptvorträge

Onora O’Neill, Cambridge: Kant’s Conception of Public Reason .....35

Mario Caimi, Buenos Aires: Zum Problem des Zieles einer transzendentalen Deduktion .....48

Béatrice Longuenesse, Princeton: Kant über den Satz vom Grund .....66

Gerold Prauss, Freiburg im Breisgau: Das Affektionsproblem .....86

Dieter Henrich, Berlin/München: Systemform und Abschlussgedanke – Methode und Metaphysik als Problem in Kants Denken .....94

Konrad Cramer, Göttingen: "Depositum" – Zur logischen Struktur eines kantischen Beispiels für moralisches Argumentieren .....116

Paul Guyer, Philadelphia: The Form and Matter of the Categorial Imperative .....131

Wolfgang Kersting, Kiel: Kant und das Problem der Sozialstaatsbegründung .....151

Eckart Förster, München: Kants philosophische Konstruktion .....172

Gary Hatfield, Philadelphia: The Prolegomena and the Critiques of Pure Reason .....185

Michael Wolff, Bielefeld: Geometrie und Erfahrung – Kant und das Problem der objektiven Geltung der Euklidischen Geometrie .....209

Michael Friedman, Bloomington: Kant on Science and Experience .....233

Jean Ferrari, Dijon: Raison kantienne et rationalité des Lumières .....246

Simone Goyard-Fabre, Caen: Kant et le droit réel: possession et propriété .....261

Otfried Höffe, Tübingen: Kategorische Rechtsimperative nach Ulpian .....275

Henry E. Allison, Boston: The Critique of Judgment as a ‘True Apology’ for Leibniz .....286

Agnes Heller, Budapest: Freiheit, Gleichheit und Brüderlichkeit in Kants Kritik der Urteilskraft .....300

Robert B. Pippin, Chicago: Rigorism and the ‘New Kant’ 313

Anhang

Gesamtinhaltsverzeichnis der Bände I–V .....329

 

 

Bd. 2: Sektionen I–V

Sektion I: Der vorkritische Kant

Andrew N. Carpenter, Yellow Springs: Kant’s First Solution to the Mind/Body Problem .....3

Brigitte Falkenburg, Dortmund: Incongruent Counterparts: Kant’s 1768 Argument Against Relationalism .....13

Gerhard Gotz, Wien: Kants "großes Licht" des Jahres 69 .....19

Scot Miller, Abilene: The Phenomenal Nature of Space and Time and their Contents .....27

Johan Arnt Myrstad, Tromsø: Kant’s Standpoint Anno 1772 .....35

Elif Özmen, Göttingen: Über Kants Träume der Metaphysik – Versuch einer entwicklungsgeschichtlichen Einordnung .....44

Clemens Schwaiger, Benediktbeuren: Die Anfänge des Projekts einer Metaphysik der Sitten. Zu den wolffianischen Wurzeln einer kantischen Schlüsselidee .....52

Camilla Serck-Hanssen, Oslo: Apperception and Deduction in the Duisburgischer Nachlass .....59

Eric Watkins, San Diego: The "Critical Turn": Kant and Herz from 1770 to 1772 .....69

John H. Zammito, Houston: Kant and the Schönen Wissenschaften: Contextualizing the Dreams of a Spirit-Seer .....78

Melissa R. Zinkin, Binhamton: Kant’s Precritical Concept of Force and His Refutation of Idealism .....86

 

Sektion II: Kants theoretische Philosophie I

Richard E. Aquila, Knoxville: Infinitude, Whole-Part Priority, and the Ambiguitiy of Kantian "Space" and "Time" .....99

Prasanta S. Bandyopadhyay, Bozeman: Incongruent Counterparts and the Nature of Space: Demystifying their Reappearance in Kant’s Writings .....110

Jorg Baumgartner, Albion: An Ambiguitiy in Kant’s Account of Sensation and Sensible Qualities in the Transendental Aesthetic .....122

Juan A. Bonaccini, Natal: A Short Account of the Problem of the Apriority of Space and Time .....129

Hans Bussmann, Bielefeld: Ergebnisse einer Systemanalyse des Schematismus-Kapitels aus der Kritik der reinen Vernunft .....136

Kristina Engelhard, Köln: Zeitmodi und Naturzeit in Kants Kritik der reinen Vernunft .....146

Mathieu Goldgewicht, Paris: Le problème mathématique de la quatrième proportionnelle chez Kant et Wolff .....158

Karl-Norbert Ihmig, Bielefeld: Kants Theorie der Anschauung und der Begriff der Geometrie .....168

Walter Mesch, Heidelberg: Anschauungszeit und Schemata. Zur begrifflichen Form der kantischen Zeittheorie .....179

Audun Øftsi, Trondheim: Zwei Dimensionen des "Denkens" der Anschauungen. Sprachphilosophische Überlegungen zu einem Kant-Thema .....188

Graciela De Pierris, Bloomington: Geometry in the Metaphysical Exposition .....197

Hernán Bruno Pringe, Buenos Aires: Form of Intuition and Form of Appearance in the First two Arguments of the Metaphysical Expositon of Space .....205

Peter Rohs, Münster: Bezieht sich nach Kant die Anschauung unmittelbar auf Gegenstände? .....214

Giovanni B. Sala, München: Die Rolle der Anschauung in Kants Erkenntnislehre .....229

Ralph Schumacher, Berlin: Kant und Berkeley über die Idealität des Raumes .....238

Marcos A. Thisted, Buenos Aires: À propos de la Fonction d’un Exemple Géométrique das le Troisième Argument de L’Exposition Métaphysique de L’Espace .....249

Falk Wunderlich, Berlin: Das Paradoxe des inneren Sinnes – Kants Auseinandersetzungen mit zeitgenössischen Einwänden gegen seine Theorie derselben 257

 

Sektion III: Kants theoretische Philosophie II

Kogaku Arifuku, Kyoto: Das Problem des Ich bei Descartes und Kant .....267

Beatrice Centi, Parm: Einbildungskraft und Urteilskraft in der Kritik der Urteilskraft .....277

Bernard Freydberg, Slippery Rock: Revisiting the "Transcendental Deduction" in the Dialectic of the Critique of Pure Reason .....283

Avery Goldman, University Park, Pennsylvania: Transcendental Reflection and the Boundary of Possible Experience .....289

Robert Greenberg, Waltham: The Place of the Logical Functions of Judgment in Kant’s Logic and ist Significance in the Deductions of Categories .....298

Dietmar H. Heidemann, Köln: Innerer und äußerer Sinn. Kants Konstitutionstheorie empirischen Selbstbewusstseins .....305

Soon-U Hwang, Seoul: Das Identitätsbewusstsein und die Urteilskopula in Kants Deduktion der Kategorien 1787 .....314

Fumiyasu Ishikawa, Sendai: Vom Satz zum Grund zur Vernunftkritik. Ein möglicher Ursprung der apriorischen Synthesis .....323

Manuel Jiménez-Redondo, Valencia: Logos und Erscheinung in der transzendentalen Deduktion .....333

Philipp Keller, Berlin: Die transzendentale Deduktion der Kategorien. Versuch einer Darstellung .....342

Claudio La Rocca, Genua: Vorläufige Urteile und Urteilskraft. Zur heuristischen Logik des Erkenntnisprozesses .....351

Chong-Fuk Lau, Heidelberg: Die Struktur der transzendentalen Deduktion und das Problem des Selbstbewusstseins .....362

Seung-Kee Lee, Washington, D.C.: Kant’s Theory of Judgment and the Unity of the Critical Philosophy .....372

Daniel Leserre, Buenos Aires: Kritik der reinen Vernunft B 140: Ein Hinweis auf die kritische Perspektive der Sprache .....381

Wilhelm Lütterfelds, Passau: Kants "Ich denke..." als grammatischer Satz .....390

Clélia Aparecida Martins, Marília/Brasilien: Einige Betrachtungen über den Begriff des Subjekts bei Kant .....400

James Mensch, Antigosh: Temporalization as the Trace of the Subject .....409

Hoke Robinson, Memphis: The Disappearing X .....418

Sebastian Rödl, Leipzig: Handlungen, die einen Begriff ausmachen .....429

Tobias Rosefeldt, Heidelberg: Wer oder was ist "das stehende und bleibende Ich"? .....436

Richard Schantz, Siegen: Der Sinn des Textes "Ich denke" – Kants Kritik der rationalen Psychologie .....443

Gerhard Schönrich, Dresden: Ist Kants Bewusstseinstheorie repräsentational? .....453

Masatoshi Shimono, Tokyo: The Systematic Position of the Power of Judgment in the Critique of Pure Reason .....461

Udo Thiel, Canberra: Kant’s Notion of Self-Consciousness in Context .....468

Bernhard Thöle, Berlin: Michael Wolff und die Vollständigkeit der kantischen Urteilstafel .....477

Kazuhiko Uzawa, Münster: Das Problem der Gestaltung in der Kritik der reinen Vernunft .....489

Vadim V. Vasilyev, Moskau: The Origin of Kant’s Deduction of the Categories .....498

Richard Velkley, Washington, D.C.: On Possibility in Concepts: A Note on the Metaphysical Problem in Kant .....506

Truls Wyller, Trondheim: Kant and Guyer on I and Apperception .....512

 

Sektion IV: Kants theoretische Philosophie III

Claudia Bickmann, Bremen: Kants Ontologie als Gegenstandstheorie – Ist die Rede vom "Ding an sich" unvermeidlich? .....521

Graham H. Bird, Manchester: Two Kinds of Descriptive Metaphysics: Kant and Strawson .....533

Gordon G. Brittan, Jr., Bozeman: Transcendental Idealism, Empirical Realism, and the Completeness Principle .....541

Sebastian Gardner, London: The Argument for Transcendental Idealism 549

Hansgeorg Hoppe, Saarbrücken: Können allein durch ihre Verbindung Vorstellungen Gegenstandsbezug erhalten? 558

Vitaly L. Ivanov, St. Petersburg: Kant’s Transcendental Realism in his Understanding of Substantiality .....564

Dale Jacquette, Pennsylvania: Of Time and the River in Kant’s Refutation of the Problematic Idealism .....571

Claudia Jáuregui, Buenos Aires: Inner Sense and Self-Knowledge in the Kantian Refutation of the Problematic Idealism .....582

Carol A. Van Kirk, Red Bank: The "Intellectualization of Appearances": Kant’s Critique of Leibniz .....591

Patricia Kitcher, New York: The Trendelenburg Objection: A Century of Misunderstanding Kant’s Rejection of Metaphysics .....599

Roman Kozlowksi, Poznan: Der Apriorismus Kants im Lichte der Interpretation Maimons .....609

Anita Leirfall, Oslo/Boston: The "I think" and the Analytic and Synthetic Unity of Apperception. A Methodological Interpretation .....614

Paula Manchester, New York: What Kant Means by Architectonic .....622

Lydia Mechtenberg, Berlin: Probleme der Aspektlehre. Zu Kants Unterscheidung zwischen Erscheinungen und Dingen an sich .....631

Anselm Model, Freiburg i. Br.: Zur Mehrdeutigkeit des Terminus ‚Metaphysik‘ bei Kant .....638

Rogelio Rovira, Madrid: Von der mannigfachen Bedeutung der Metaphysik nach Kant .....646

Georg Sans, Berlin: Kants Kompatibilismus. Zum Verhältnis von Ontologie und Freiheit .....656

Brigitte Sassen, Hamilton: Kant’s Early Crititcs and the Question of Empirical Guidedness .....663

Hans Seigfried, Chicago: Kants transzendentale Wahrheit pragmatisch überholt? .....670

Marcus Willaschek, Münster: Die Mehrdeutigkeit der kantischen Unterscheidung zwischen Dingen an sich und Erscheinungen. Zur Debatte um Zwei-Aspekte- und Zwei-Welten-Interpretationen des transzendentalen Idealismus .....679

Yûichirô Yamane, Tokyo: Von der "Erwerbung" zur "ursprünglichen Erwerbung". Ein Querschnitt durch die Entstehungsgeschichte der kritischen Metaphysik .....691

 

Sektion V: Kants theoretische Philosophie IV

Hanno Birken-Bertsch, Jena: Die Heterogenität der Vorstellungsarten. Kant und Maimon über Anschauung und Begriff .....703

Vera Bueno, Rio de Janeiro: Kantian Topics and Aristotelian Topics .....711

Rebecca Copenhaver, Los Angeles: Perceptual Objectivity: The Representative Theory of Immanuel Kant .....718

Edgard José Jorge Filho, Rio de Janeiro: Critique of Pure Reason: Anthropocentric and Noucentric Models? .....727

Ståle R. S. Finke, Oslo: Kant’s Deduciton of the Priciple of Reflective Judgment .....737

Toshihiro Hirata, Yamagata: Kants Modellwechsel im Hinblick auf die Kritik der reinen Vernunft. Vom Gerichtshofmodell zum Polizeimodell .....748

Valentin Kanavrow, Sofia: Transzendentales und Virtuelles .....758

Andrea Kern, Potsdam: Die Dialektik der menschlichen Vernunft – Wissen und Glauben bei Kant .....764

Peter König, Heidelberg: Über den imaginären Status der reinen Anschauungen und der Vernunftideen in Kants Kritik der reinen Vernunft .....774

Markku Leppäkoski, Stockholm: The Transcendental Must – Kant’s Various Notions of Necessity .....783

Rebecca Paimann, Bochum: Kant’s Tafel des Nichts in ihrer Bedeutung für die Kritik der reinen Vernunft .....791

Claude Piché, Montréal: Kants Antwort auf Rousseaus Savoyischen Vikar: Die transzendentale Methodenlehre .....801

Gabriele Santel, Tübingen: Ein höherer Kompatibilismus? Kants modalkosmologische Argumente zur Auflösung der Freiheitsantinomie .....809

Stephan Schmauke, Köln: Kants vierte Antinomie: Rehabilitierungsversuch .....820

Oliver Robert Scholz, Berlin: Autonomie angesichts epistemischer Abhängigkeit – Kant über das Zeugnis anderer .....829

Till Streichert, Hannover: Kants affirmativer Begriff der Totalität – Zur Triftigkeit eines skeptizistischen Arguments am transzendentalen Ideal .....840

Lars Fr. H. Svensen, Oslo: Kant’s Theory of Empirical Truth .....847

Ulrich F. Wodarzik, Lampertheim: Das Körper/Geist-Verhältnis, die transzendentale Dialektik und die Paradoxien der Physik .....856

 

 

Bd. III: Sektionen VI–X.

Sektion VI: Kants praktische Philosophie I

Peter Baumann, Göttingen: Epistemologische Aspekte in Kants Moralphilosophie .....3

Walter Brinkmann, Münster: Die goldene Regel und der Kategorische Imperativ: Rationalität und praktische Notwendigkeit .....13

Olivier Dekens, Paris: Les stratégies de la loi. L’élaboration kantienne du prescriptif .....21

Rex Gilliland, Birmingham: Kant’s Doctrine of the Primacy of Pure Practical Reason and the Problem of a Unitary System of Philosophy .....29

Horst Hermann, Kassel: Kant als Erzieher .....39

Christian Illies, Essen: Die vermeintliche Leere des Kategorischen Imperativs. Zur Anwendbarkeit von Kants Ethik .....47

Christian Klotz, München: Gesetzesbegriffe in Kants Ethik .....55

Zeljko Loparic, St. Paulo: Das Faktum der Vernunft – eine semantische Auslegung .....63

Marcel Quarfood, Stockholm: Kant’s Practical Deduction of Moral Obligation in Groundwork III .....72

Georg Römpp, Bonn: Die Artikulation der Autonomie – Zur systematischen Stellung der Tugendlehre in der kantischen Moralphilosophie .....80

Dieter Schönecker, Halle-Wittenberg: What is the ‚First Proposition’ Regarding Duty in Kant’s Grundlegung? .....89

Charlene Haddock Seigfried, West Lafayette: Kantian Autonomy Fails to Fulfill the Conditions of Practical Rationality .....96

Bettina Stangneth, Hamburg: Das "Faktum der Vernunft" – Versuch einer Ortsbstimmung .....104

Klaus Steigleder, Stuttgart: Hypothetische Imperative als reflexive Urteile .....113

Toshiro Terada, Osaka: The Allegedly Kantian Thesis "Freedom Is Nothing Else but Autonomy" .....122

Sektion VII: Kants praktische Philosophie II

Stefano Bacin, Pisa: Die Lehre vom Begriff des Guten in der Kritik der praktischen Vernunft .....131

Betzler, Monika, Göttingen: Moralische Konflikte: Versuch einer kantischen Deutung .....141

Maria de Lourdes Borges, Florianopolis: Sympathy in Kant’s Practical Philosophy .....152

William W. Clohesy, Cedar Falls: Seeking Altruism in Kant’s Practical Philosophy .....159

Rodica Croitoru, Bukarest: What Could Transmit the Kantian Value to the Communist View on Value .....166

Daniel Dumouchel, Montréal: La théorie kantienne de la subjecitivité et le problème de l’affectivité pratique .....172

Jeffrey Edwards, Stony Brook: Material Conditions of Practical Principles in Kant’s Kritik der Praktischen Vernunft .....182

Andrea Esser, München: Kant und moralische Konflikte .....194

Christel Fricke, Heidelberg: Kants Theorie des guten Willens zwischen empiristischer Konsenstheorie und Crusianischer Moraltheologie .....202

Joshua Glasgow, Memphis: Kant’s Non-Prudential Duty of Beneficence .....211

Karl Hepfer, Erfurt: "...der Stein der Weisen": Motivation und Maximen .....220

Beatrix Himmelmann, Berlin: Die Lüge als Problem für Kants praktische Philosophie .....230

Patrick Paul Kain, West Lafayette: A Preliminary Defense of Kantian Prudence .....239

Samuel J. Kerstein, College Park: Kant’s (Not So Radical?) Hedonism .....247

Morten Kinander, Bergen: The Hermeneutics of Practical Perspectivism .....256

Károly Kókai, Wien: Von der Menschenwürde .....264

Manfred Kühn, Marburg: Kant and Cicero .....270

Hiroo Nakamura, Nagano: Die Kritik der Urteilskraft als "Propädeutik" der Metaphysik der Sitten .....279

Nythamar Fernandes de Oliveira, Porto Alegre: Kant, Rawls, and the Foundation of a Theory of Justice .....286

Birgit Recki, Hamburg: Achtung vor der zweckmäßigen Natur – Die Erweiterung der kantischen Ethik durch die dritte Kritik .....296

Valerio Rohden, Porto Alegre: Ciceros formula und Kants "neue Formel" des Moralprinzips .....305

Ulrich Ruschig, Oldenburg: Der intelligible Charakter bei Kant und die Moral der Wissenschaft .....315

Haruyoshi Shibuya, Tokyo: Kant und das Problem des Wert-Nihilismus .....327

David W. Shoemaker, Northridge, CA: Justifiying Justification: Identity, Community, and Moral Motivation .....334

Jens Timmermann, St. Andrews: The Dutiful Lie: Kantian Approaches to Moral Dilemmas .....345

Yvonne Unna, South Orange: The anonymous Vorbereitungen eines Ungücklichen zum freywilligen Tode: A Kantian Defense of Suicide? .....355

Victoria S. Wilke, Chicago: A Replay to Two Criticism Leveled against Kant’s Treatment of Moral Education .....364

Sektion VIII: Kants Ästhetik

Daniel Arenas, Chicago: Revisiting 9 of the Critique of Pure Judgment: Pleasure, Judgment, Universality .....373

Jairo Dias Carvalho, Minas Geras/Brasil: Le Fondement cognitif de la faculté du juger esthétique .....383

Olivia Custer, Paris: Is there an "I" of the Beholder? Remarks on Kant’s First Condition for a Judgment of Beauty .....391

Daniel Dohrn, München: Kants Kunsttheorie und die Unterscheidung reiner und unreiner Geschmacksurteile .....400

Ted Kinnaman, Fairfax: What is Indeterminate Concept? .....409

François Marty, Paris: L’antinomie du gout – Une libération de la parole .....417

Bjørn Myskja, Trondheim: Form of Purposiveness .....425

Linda Palmer, Irvine: the Epistemological Norm in Taste: The Need for a New Principle .....434

Hans-Joachim Pieper, Bonn: Einbildungskraft, Phantasie und Protention – Zur Produktivität der Einbildungskraft in der Kritik der ästhetischen Urteilskraft .....443

Suma Rajiva, Saratoga Springs: Rationalizing Taste: A Dialectic of Critique .....453

Miles Rind, Cincinnati: The Trouble with Kant’s Deduction of Judgments of Taste .....462

Christian Helmut Wenzel, Cambridge: Kann aus einem Urteil über das Angenehme ein Geschmacksurteil, ähnlich wie aus einem Wahrnehmungsurteil ein Erfahrungsurteil werden? .....468

Sektion IX: Kants Ästhetik II

Predrag Cicvacki, Worcester: Playfull Illusions: Kant on Truth in Art .....479

Timothy M. Costelloe, Marburg: Antinomy and Common-Sense in the Aesthetics of Hume and Kant .....487

Jürgen Court, Köln: Kant in der Sportästhetik .....496

Daniel J. Dwyer, Boston: Subreption in the Critique of Judgment: Kant’s Critique of Naive Objectivism in Aesthetics .....504

Charles E. Emmer, Stony Brook: The Senses of the Sublime: Possibilities for a Non-Ocular Sublime in Kant’s Critique of Judgment .....512

Aaron M. Fichtelberg, Emory: Beauty and Moral Education: A Reading of 59 of the Critique of Judgment .....520

Virginia de Aurajo Figueiredo, Minas Gerais: Le génie kantien ou l’otage de la nature .....528

Mihaela C. Fistioc, Yale: Aesthetic Experience and Kant’s Reading of Pythagoras .....537

Karin A. Fry, Memphis: Kant and the Problem of Genius .....546

Rob van Gerwen, Utrecht: On Exemplary Art as the Symbol of Morality. Making Sense of Kant’s Ideal of Beauty .....553

Kwang-Myung Kim, Seoul: Das anthropologische Interesse am Schönen bei Kant .....562

Guido Kreis, Heidelberg: Hässlichkeit – Ihr Fehlen in Kants Ästhetik als Garantie der Autonomie ästhetischer Erfahrung 5.....71

António Marques, Lissabon: Kant’s Third Critique: What the Concept of ‘Gemüt’ Brings to the Concept of Reason .....580

Patricia M. Matthews, Tallahassee: Disinterestedness and Kant’s Theory of Taste .....589

Ernst Müller, Berlin: Kants Symbolbegriff in Ästhetik und Religionstheorie – Zum Ursprung des Begriffs in den Träumen eines Geistersehers .....596

Eberhard Ortland, Berlin: Kants Ästhetik-Konzeption vor dem Hintergrund seiner Auseinandersetzung mit der Physikotheologie .....604

Kenneth F. Rogerson, Miami: Is Everything Beautiful for Kant? .....615

Fred L. Rush, Lawrence: Kant and Schlegel .....622

Christian Thies, Rostock: Beförderung des Moralischen durch das Ästhetische? Überlegungen im Anschluss am Kants Kritik der Urteilskraft .....630

Sektion X: Kants Religionsphilosophie

Giuseppe D’Alessandro, Trier: Kant und Tieftrunk: Die Religion innerhalb der Grenzen der Vernunft. Ein Beitrag zur Entstehungsgeschichte der Religionsphilosophie Kants .....641

Sidney Axinn, Vineyard Haven: Kant on Possible Hope: the Critique of Pure Hope .....649

Thomas Buchheim, München: Die Universalität des Bösen nach Kants Religionsschrift .....656

Julio Cesar Ramos Esteves, Rio de Janeiro: Kants echte Widerlegung des ontologischen Beweises .....666

Kiyoshi Himi, Suzuka: Das radikale Böse und die menschliche Freiheit in der Religionsschrift Kants .....674

Jong Gook Kim, Tübingen: Moralität in der Gott-verlassenen Welt. Theodizeefrage bei Kant und Jonas .....682

Martin Moors, Leuven: Von Tugendpflicht zur Religion: Vernunftbedürfnis Mimesis in der Moral Kants .....689

Susan Neiman, Potsdam: How Not Hegelianze the Third Critique .....696

Arto Siitonen, Helsinki: Die Religionsschrft Kant und der reine Rationalismus .....704

Leslie Stevenson, St. Andrews: Is there any Hope for Kant’s Account of Religion? .....713

 

 

Bd. 4: Sektionen XI–XIV

Sektion XI: Kants Geschichtsphilosophie

Sharon Anderson-Gold, Troy: Kant’s Philosophy of History and the Moral Duties of Individuals .....3

Evelina Barbachina, Nowosibirsk: Über die historische Bestimmung der philosophischen Wissenschaft .....10

Damian G. Konkoly, Atlanta: Historical Progess and Moral Psychology in Kant .....19

Larry Krasnoff, Charleston: Enlightenment and Agency in Kant .....28

Michael Pauen, Magdeburg: Zur Rolle des Individuums in Kants Geschichtsphilosophie .....35

Frederick Rauscher, East Lansing: The Nature of "Wholly Empirical" History .....44

Sektion XII: Kants Rechts-, Staats- und politische Philosophie

Sven Arntzen, Telemark: Freedom in Kant’s Philosophy of Law .....55

Ann Margaret Baxley, San Diego: Kant’s Account of Virtue and the Apparent Problem with Autocracy 63

Reinhard Brandt, Marburg: Enthält Kants Vertragsrecht den Sachbesitz der Willkür einer anderen Person? .....72

Georg Cavallar, Wien: The Universal Commonwealth: Locke, Wolff and Kant .....81

Ryoa Chung, Montréal: La portée cosmopolitique du paradigme kantien en éthique internationale .....92

Elsabeth Ellis, Berkeley: Provision Right in Kant’s Rechtslehre .....100

Daniela Falcioni, Cosenza: Aporien des Strafrechts bei Kant – Eine Alternative zum Jus Talionis .....106

Ernesto V. Garcia, New York: Kant on Founding Civil Society .....116

Thomas Göller, Karlsruhe: Kants Menschenrechtsbegründung heute .....126

Debora Hawkins, Irvine: A Non-minimalist Kantian State .....134

Gordon P. Henderson, Widener University: Idealism, Realism, and Hope in Kant’s Perpetual Peace .....143

Sarah Williams Holtman, Twin Cities: Justice, Welfare and the Kantian State .....152

David Hössl, Hamburg: Recht und Zwangsbefugnis bei Kant .....161

Pauline Kleingeld, St. Louis: Patriotismus bei Kant .....171

Heiner F. Klemme, Magdeburg: Das "angeborne Recht der Freiheit" – Zum inneren Mein und Dein in Kants Rechtslehre .....180

Frank Kuhne, Hannover: Kants Schwierigkeiten mit der Ehe – Anmerkungen zum Verhältnis von Autonomie und Heteronomie .....189

Jean-Christophe Merle, Tübingen: Eine kantische Alternative zu Generalprävention und Wiedervergeltung .....196

Thaddeus Metz, St. Louis: Kant’s Contractualism and Enlightenment Politics .....204

Marceline Morais, Montréal: Le souverain bien et les fins dernières de la raison chez Kant: un problème de la raison pure spéculative .....212

Eric Sean Nelson, Atlanta: Kant and the Art of Political Prudence .....220

Eric Palmer, Meadville: Corporate Bodies and Categorical Imperatives .....228

Patrick Riley, Cambridge: Kant as a Critic of Leibniz’ Theory of Freedom and Benevolence .....v239

Philip J. Rossi, S.J., Milwaukee: War: The Social Form of Radical Evil .....248

Arthur Strum, Stanford: Public Space, Language and Tone in Kant’s Philosophical Republic .....257

Tatsubumi Sugasawa, Tokyo-Hosei: Kriegs- und Friedesnslehre in Kants Rechtsphilosophie .....266

Masayoshi Tarui, Tokio: Eigentumstheorie bei Kant – Von der individuellen Verfügungsberechtigung zur gemeinschaftlichen Regelbarkeit des Eigentums .....274

Henri d’Aviau de Ternay, Paris: La construction du concept de droit kantien sur le Mode d’un impératif de passage .....281

Jennifer K. Uleman, Miami: Notes on Kant, Infanticide, and Finding Oneself in a State of Nature .....292

Kari Väyrynen, Oulu: Weltbürgerrecht und Kolonialismuskritik bei Kant .....302

Kenneth R. Westphal, Norwich: Sketch of a Completeness Proof for Kant’s Table of Contracts .....310

Sektion XIII: Kants Anthropologie

Damir Barbaric, Zagreb: Die Langeweile: ein Schlüssel zur Anthropologie Kants? .....323

Fiorella Battaglia, Pisa: Das "Gute" und das "Böse" als Entwicklungsgründe in Das radikale Böse in der menschlichen Natur – Das "Historische" in Kants Philosophie .....331

Wladimir Below, Saratow: Die Ganzheit der Kant-Anthropologie .....339

Bernd Dörflinger, Mainz: Die Einheit der Menschheit als Tiergattung – Zum Rassebegriff in Kants physischer Anthropologie .....342

Boris Goubman, Tver: I. Kant and H. Arendt’s Anthropology .....352

Jeanine M. Grenberg: Northfield, Minnesota: Humility in Kant’s Account of Virtue .....360

Stefan Heßbrüggen-Walter, Münster: Kant, Tetens und die Grundkraft der Seele .....368

Rudolf Langthaler, Wien: ‚Gedächtnis und Erinnerung‘ im Kontext der kantischen Geschichts- und Religionsphilosophie .....375

Rudolf A. Makkreel, Atlanta: Kant’s Anthropology and the Use and Misuse of the Imagination .....386

Gisela Felicitas Munzel, Notre Dame: Anthropology and the Pedagogical Function of the Critical Philosophy .....395

Marcel Niquet, Frankfurt a.M.: Transzendentale Anthropologie und die Begründung der praktischen Philosophie .....405

Riccardo Pozzo, Washington D.C.: The Nature of Kant’s Anthropology Lectures at Königsberg .....416

Irmgard Scherer, Balitmore: Revisiting Kant’s General Metaphysics: in Terms of a Completed Transcendental Psychology .....424

Susan Shell, Boston: Kant’s Observations on the Feeling of the Beautiful and Sublime, Section Three: ‘On the Counterrelation of the Sexes’ .....433

Thomas Sturm, Marburg: Eine Frage des Charakters .....440

Holly L. Wilson, Monroe: Kant’s Views on Human Animality .....450

Allen W. Wood, Stanford: Practical Anthropology .....458

Günter Zöller, München: Die Bestimmung der Bestimmung des Menschen bei Mendelssohn und Kant .....476

Sektion XIV: Kants Naturphilosophie und das "Opus postumum"

Hans-Ulrich Baumgarten, Freiburg i. Br.: Kants Transzendentalphilosophie im Opus postumum .....493

Dina Emundts, Berlin: Das Problem der Organismen in Kants Kritik der Urteilskraft und im Nachlasswerk .....503

Bernhard Fritscher, München: ‚Kritik der naturhistorischen Vernunft’: Umrisse einer historischen Epistemologie der kantischen "Archäologie der Natur" .....513

Myriam Gerhard, Hannover: Von der Materie der Wissenschaft zur Wissenschaft der Materie .....521

Stephan Günzel, Jena/Berlin: Die philosophische Geographie Kants .....529

David Jalal Hyder, Konstanz: Helmholtz’s Philosophical Critique of Kant .....538

Masayuki Inutake, Tokyo: Kants Theorie der Bewegungserfahrung in den Metaphysischen Anfangsgründen der Naturwissenschaft .....547

Patrícia Kauark-Leite, Belo Horizonte: La Deuxième Antinomie de la Dialectique Transcendantale à la Lumière des Principes Métaphysiques de la Science de la Nature .....553

Geert Keil, Berlin: Wo hat Kant das Prinzip vom nomologischen Charakter der Kausalität begründet? .....562

Pierre Kerszberg, Toulouse: Entre science et spéculation: Kant et la chimie .....572

Theodor Leiber, Augsburg: Naturwissenschaft und Teleologie: Kants kritische Synopsis und ihre Chancen und Grenzen .....581

Brandon Look, Lexington: Hylozoism and Dogmatism in Kant, Leibniz and Newton .....590

Giorgio J. Mastrobisi, Lecce: Electromagnetic-Gravitational Modifications of Ether-Atmosphere in Kantian Physische Geographie: The Meteors .....597

Jennifer McRobert, Wolfville: Kant on Mathematical Construction and Quantity of Matter .....606

Konstantin Pollok, Marburg: Der Begriff der Bewegung in Transzendentalphilosophie, Geometrie und Naturwissenschaft .....615

Jacinto Rivera de Rosales, Madrid: Die objektive Naturzweckmäßigkeit: Dialektik und Wirklichkeit .....624

Mikiko Tanaka, Marburg: Die Deduktion in der Kritik der teleologischen Urteilskraft .....633

Sergui A. Tchernov, St. Petersburg: Kants Metaphysik der Wissenschaft: zwanzig Thesen und eine Bemerkung .....643

Detlef Thiel, Wiesbaden: Spuren des platonischen Timaios in Kants Opus postumum .....648

Paola Vasconi, Rom: Fragen der Datierung des Opus postumum im Verhältnis zur chemischen Revolution Lavoisiers .....658

Violetta L. Waibel, Tübingen: Natur als "Aggregat" und "System". Kants implizite Auseinandersetzung mit Wolff und Lambert in der "Ersten Einleitung in die Kritik der Urteilskraft" .....667

Wing-Chun Wong, Maryland: On the Idea of an Ether-Deduction in the Opus postumum .....676

Ibon Uribarri Zenekorta, Donostia/San Sebastián: Der transzendentale Begriff der Bewegung. Versuch einer Rekonstruktion ausgehend vom Opus postumum .....685

 

 

Bd. 5: Sektionen XV–XVIII

Sektion XV: Kants Logik

Anita von Duhn, Genf: Theoretical Laws and Normative Rules: Kant and Bolzano’s Views an Logic .....3

Shuku Funaki, Trier: Kants Suche nach einem Maßstab für die Scheinbarkeit .....13

Alexander Grau, München: Zwischen Korrespondenz und Kohärenz – Kants Kampf mit der Wahrheit .....22

Carsten Held, Freiburg: Analytizität .....28

Wolfgang Malzkorn, Bonn: Analytical and Dialectical Oppositions Reconsidered: New Perspectives on Kant’s Antinomies .....37

Fabian Neuhaus und Uwe Scheffler, Berlin: Alter Wein frisch abgefüllt – Explikation und Expansion von "Analytizität" .....45

Andreas Noordraven, Nijmegen: Leibniz’ Onto-Logik und die transzendentale Logik Kants .....55

Rainer Noske, Euskirchen: Kant über die "Reinheit" kategorischer Vernunftschlüsse .....65

Ricardo Parellada, Madrid: Analyse und formale Logik bei Kant .....71

Paul Redding, Sydney: Kant: Transcendental Idealist and/or Cognitive Scientist .....77

Gerhard Schwarz, Berlin: Der Vorrang des Erkenntnisganzen in Georg Friedrich Meiers Theorie des Systems .....85

Niko Strobach, Rostock: Qualifizierte Negation als Schlüssel zum Verständnis der 1. Antinomie in Kants Kritik der reinen Vernunft .....94

María Jesús Vázquez Lobeiras, Santiago de Compostela: Kann man Kants transzendentale Logik ‚besondere‘ Logik nennen? .....106

Marian Wesoly, Poznan: Kant und die Kategorienlehre .....114

Kurt Walter Zeidler, Wien: Maximengeleitete Vernunft – Kants Logik der endlichen Vernunft .....123

Sektion XVI: Kant und die Aufklärung

Karol Bal, Wroclaw: Was heißt ‚aufklären‘ und was ist ‚Aufklärung‘? Mendelssohn und Kant – Ein Vergleich .....133

Martin L. Davies, Leicester: Gedanken zu einem ambivalenten Verhältnis: .....Marcus Herz und Immanuel Kant .....140

Katerina Deligiorgi, Cambridge: The Public Tribunal of Political Practical Reason: Kant and the Culture of Enlightenment .....148

Farah Dustdar, Ettelbruck: Kant und die politische Kultur der Berliner Aufklärung .....156

Werner Euler, Marburg: Orientierung im Denken: Kants Auflösung des Spinoza-Streits .....166

Ursula Goldenbaum, Berlin: Kants Parteinahme für Mendlssohn im Spinoza-Streit 1786 .....176

Sophie Grapotte, Dijon: La publication de la dissertation sur l’orientation dans la Berlinische Monatsschrift d’octobre 1786: Kant, Aufklärer .....186

Niels Ingo Press, Berlin: Immanuel Kant: Beantwortung der Frage: Was ist Aufklärung? (1784) .....196

Christoph Schulte, Berlin: Kant in der Philosophie der jüdischen Aufklärung .....204

Sektion XVII: Kant, Deutscher Idealismus und Neukantianismus

R. Lanier Anderson, Stanford: On the Meaning of Kant’s Question: "How are Synthetic Cognitions a priori possible?" .....217

Hans-Georg Bensch, Hannover: Zum unendlichen Urteil bei Kant und Fichte .....226

Eike Bohlken, Hamburg: Rickerts kulturphilosophische Fortentwicklung der kantischen Ethik .....234

Martin Bondeli, Bern: Freiheit im Anschluss an Kant – Zur Kant-Reinhold-Kontroverse und ihren Folgen .....243

Andreas Brandt, Göttingen: Leonard Nelsons Kritik der praktischen Philosophie Kants .....252

Manfred Gawlina, München: Der Ansatz von Kants Politischer Philosophie, betrachtet in seiner Gegenstellung zu Fichte und Hegel .....262

Martin Götze, Bamberg: Kant und die idealistische Wende der Ästhetik .....271

Helmut Holzhey, Zürich: Empirische und intelligible Zufälligkeit – Eine kantische Unterscheidung und ihre Interpretation durch Hermann Cohen .....280

Ewa Nowak-Juchacz, Poznan: Der freie Wille nach Kant, Fichte und Hegel. Entwicklung des Begriffs .....289

Reinhardt Pester, Greifswald: Lotzes Verhältnis zu Kant und zum Neukantianismus .....297

Andrzej Przylebski, Poznan: Zwischen dem Kritizismus und einer hermeneutischen Ontologie – Emil Lasks Logik als Fortführung der Kritischen Philosophie Kants .....308

Jarmo Pulkkinen, Oulu: Cassirer and Couturat’s Critique of Kant’s Philosophy of Mathematics .....315

Ursula Renz, Zürich: Kantisches Denken als Stilgesetz: Kantianismus und Neukantianismus in Ernst Cassirers Kulturphilosophie .....323

Erzsébet Rósza, Debrecen: "Unser gemeines Bewußtsein" und "das einfache Verhalten des unbefangenen Gemütes" bei Hegel – Randbemerkungen zum Problem des natürlichen Bewusstseins im Deutschen Idealismus .....331

Sally Sedgwick, Hanover/New Hampshire: Productive Imagnation as Original Identity: Kant’s "Transcendental Deduction" in Hegel’s Glauben und Wissen .....343

Michael Steinmann, Tübingen: Von der Erkenntnistheorei zur Semantik – Hermann Cohens Weiterentwicklung der kantischen Transzendentalphilosophie .....353

Klaus Vieweg, Jena: "Die skeptische Methode ist aber nur der Transzendentalphilosophie allein wesentlich eigen" – Das kantische Skepsis-Verständnis in der Sicht des frühen Hegel .....362

Ulrich Vogel, Marburg: Kritik und System – Schellings Kant-Interpretation in den Philosophischen Briefen über Dogmatismus und Kritizismus .....372

Renate Wahsner, Berlin: Die Kant’sche Synthese von Leibniz und Newton und deren Konsequenzen für den Mechanik-Begriff des deutschen Idealismus .....381

Heinz Wichmann, Bielefeld: Zu Paul Menzers Kant-Kritik .....392

Sektion XVIII: Kant und die Folgen

Volodymyr Olexijovyc Abachnik, Charkiv: Kants Ideen in der Ukraine am Anfang des 19. Jahrhunderts .....405

Anselmo Aportone, Rom: Kant und Kripke über Regeln .....415

Michael Benedikt, Wien: Synthesis a priori .....426

Marco C. Bettoni, Basel: Learning from Kant How To Construct Robots - Suggestions for an Engineering Approach to the Analytic of Concepts .....438

Alexandru Boboc, Bukarest: Kants Begriff der Wissenschaft und das Programm der Modernen Wissenschaftstheorie .....447

Markus Braig, Berlin: Ist McDowell ein Schweinchen aus der Herde Kants? 456

Frederick Esser, Berlin: Kant, Putnam und der Inhalt empirischer Aussagen über die Außenwelt 465

Horst Hansen, Hamburg: Der Begriff der Achtung und das ‚Ding an sich’ als philosophischer Gegensatz zwischen Kant und Bloch .....473

C. Ellsworth Hood, Platteville: Why Postmodernists Can’t Read Kant Without Producing Cant .....481

Luis Eduardo Hoyos, Bogotá: Deskriptive Metaphysik, Transzendentalphilosophie und nachkantischer philosophischer Skeptizismus .....490

Ulrich Knappe, Berlin: Der Kantianismus Kierkegaards in der Konzeption der Einheit praktischer Subjektivität .....500

Harald Köhl, Darmstadt: Das Unbedingte im Visier – Rortys Kritik an der kantischen Konzeption moralischer Forderungen .....508

Klaus Konhardt, Bonn: Der Anspruch der Vernunft – Über die "Selbstachtung" des Menschen im Anschluss an Kant .....517

Hans-Peter Krüger, Potsdam: Forschungsverfahren und Widerstreit – Plessners erste Transformation der kantischen Urteilskraft (1920) .....525

Luc Langlois, Québec: Der Kategorische Imperativ oder der Grundsatz "U"? Einige Einwände zur Diskursethik von Habermas .....535

Dorothea Lotter, München: Antipsychologismus beim frühen Frege und bei Kant .....543

Christian Lotz, Marburg: Achtung oder Angst? Zu Heideggers Auslegung des praktischen Selbstbewusstseins bei Kant .....553

Olaf L. Müller, Göttingen: Es gibt synthetische Urteile a priori! Plädoyer für absolute Apriorität .....564

Vesa Oittinen, Helsinki: Popularphilosophie und Kantianismus in Finnland um 1790 .....573

Sami Pihlström, Helsinki: Kant Anthropologized – Charles Taylor on Naturalism and Transcendental Conditions .....582

Michael Rahnfeld, Hamburg: Die theoretische Philosophie Kants im Licht des Strukturalismus von Sneed – Stegmüller .....592

Draiton Gonzaga de Souza, Porto Alegre/Brasilien: Feuerbach und die Ethik Kants .....600

Jürgen Stolzenberg, Halle: Personalitas moralis – Zu Martin Heideggers Kritik von Kants Theorie des moralischen Bewusstseins .....609

Dorothea Wildenburg, Marburg: Entgegensetzung als Konstitutionselement des Selbstbewusstseins: Fichte und Sartre in der Nachfolge Kants .....619